Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
Blog

Blog / Wanderung vom Präbichl auf den Polster

Startpunkt: ca. 1 km beim Polsterlift nach Osten zum Parkplatz
Ankunftspunkt: Polstergipfel
Schwierigkeitsgrad: mittel
Gehzeit: ca. 2 Stunden
Einkehrmöglichkeiten: Leobner Hütte.
Anfahrt: von der A9 Abfahrt Taboch , weiter über Trofaich nach Vordernberg und auf den Präbichl

Tipp: Wünschen Sie eine geführte Wanderung? Dann buchen Sie rechzeitig Ihre geplante Tour bei Friederike Hollerer.

Begehbar in folgenden Monaten: Juni, Juli, August, September, Oktober

Hinter der Talstation startet der markierte Knappensteig Richtung Leobner Hütte. Diesem folgen wir anfänglich in weiten Serpentinen durch Waldgelände. Danach wandern wir eine längere Passage in östlicher Richtung. Wir passieren den 4er-Sessellift und gelangen nach Verlassen des Waldes auf eine Graskuppe. Erste Blicke auf den Polster Gipfel mit Gipfelkreuz sind zu sehen. Auf der gegenüber liegenden Seite präsentiert sich der Eisenerzer Reichenstein im besten Licht.

Fotos: © Friederike Hollerer

Der Knappensteig zieht weiter in östlicher Richtung. Wir verlassen kurz nach der Kuppe im Bereich einer Hütte diesen und folgen einer alten, zugewachsenen Forststraße zur Bergstation des 4er Sessellifts. Die Steilheit des Geländes nimmt nun nochmals zu und wir steigen auf losem Gestein bergan. Die Flora neben dem Aufstiegsweg ist beeindruckend. Eine Vielzahl schönster bunter Blumen blühen auf kargem Geröll.

Wir passieren den 1er-Polsterlift und queren einen langen, steilen Grashang, auch die Polster-Rinne genannt. Nach einer weiteren Kehre gelangen wir zum Polster Schutzhaus und zugleich zur Bergstation vom 1er-Sessellift. Kurz darauf erreichen wir den Gipfelgrad und steigen die letzten Höhenmeter zum Gipfelkreuz hoch.

Fotos: © Friederike Hollerer

Einzigartig schön ist der Ausblick am frühen Morgen vom Polster Gipfel auf die Eisenerzer Bergwelt. Wir erblicken Stadlstein, Schwarzenstein, Wildfeld, Donnersalpe, Kaiserschild, Hochblaser, Seemauer, Pfaffenstein, Frauenmauer und Griesmauer. Nach einer ausgiebigen Rast starten wir den Abstieg vom Polster auf dem bekannten Aufstiegsweg.

Fotos: © Friederike Hollerer

Für die gesamte Wegstrecke (Aufstieg und Abstieg) von etwa 6 Kilometern benötigen wir etwas weniger als 2 Stunden. Die Wanderung auf den exponierten Polster in der Hochschwab Region darf bei keinem passionierten Wanderer im Tourenbuch fehlen.


« zurück

0 Kommentare zu "Wanderung vom Präbichl auf den Polster"

Ein Kommentar schreiben

Name*
E-Mail*
Was ist die Summe aus 4 und 8?*
Homepage (mit http://)
Kommentar*
Kategorien
Letzte Artikel
Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2022 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG