Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
Blog

Blog / NEU auf murtalinfo „Der Umwelt-Blog“

Umweltschutz geht uns alle an – Was kann der Einzelne beitragen?

Kultur, Events, Bildung und Sport – alles schön und wichtig, aber bald schon völlig unnötig!

Warum?

Weil es all das nicht mehr geben wird, wenn WIR (und zwar wir alle) nicht schleunigst aufwachen und der Zerstörung unseres Planeten entgegenwirken!

Anregungen, was jeder von uns für eine bessere Umwelt tun kann, werden ab sofort hier von Autor Max Frey geliefert.

Es ist schon sehr lange her, dass Udo Jürgens in seinem Lied "Fünf Minuten vor Zwölf" anhand einiger Beispiele die Zerstörung der Umwelt durch den Menschen beschrieben hat.

Auch schon mehr als drei Jahrzehnte ist es her, dass die Gruppe "Geier Sturzflug" in "Besuchen Sie Europa" über Atompilze und ähnlich unschöne Erscheinungen rund um die schönsten Bauwerke unseres Erdteils gesungen hat. Nun könnte man meinen: Inzwischen müsste die Uhr längst abgelaufen sein! Doch die Welt steht noch, ja auch Europa kann man noch besuchen... Es scheint also, als hätte "Mutter Erde" viel Geduld mit uns. Doch die alles entscheidende Frage ist weniger "Wie lange noch?" als vielmehr "Wann lernt die Menschheit endlich dazu?".

Denn was lesen und hören wir nicht tagtäglich von Luftverschmutzung, Smog, CO2-Werten, Feinstaubbelastung, müllverseuchten Ozeanen und sonstiger Zerstörung unseres Lebensraums. Und was ärgern wir uns nicht über Politiker, die beim Umweltschutz sparen wollen oder gleich ganz salopp den Klimawandel leugnen. Oder die alle paar Jahre gemeinsam in teuren Hotels absteigen, um dort Protokolle mit halbherzigen Klimazielen zu verabschieden. Oder über Bauprojekte, bei denen alles daran gesetzt wird, die Umweltverträglichkeitsprüfung zu umgehen.

Nein, so kann es nicht gehen! Das ist uns allen bewusst.

Doch für uns Normalbürger hat eigentlich nur eine Frage im Mittelpunkt zu stehen, die da lautet:

Was kann ich als einzelner beitragen, um unseren Planeten so lange wie möglich als für die Menschheit - und selbstverständlich auch für die Tier- und Pflanzenwelt - bewohnbar zu erhalten?

Denn der Ärger über die Großen und Mächtigen, deren Anliegen und Ziele anderswo liegen, allein reicht nicht aus, um der fortschreitenden Zerstörung Einhalt zu gebieten.

Was also können wir alle konkret tun, um den Umwelt-Super-GAU zu verhindern? Die Möglichkeiten dazu sind mannigfaltig und häufig sogar recht einfach umzusetzen. Regionale Lebensmittel kaufen, sparsam mit Wasser umgehen, unnötige Plastikverpackungen vermeiden und hin und wieder überlegen, ob die gerade vorgesehene Autofahrt wirklich notwendig ist – all das wären sinnvolle erste Schritte. Mehr zu diesen Punkten gibt es in den nächsten Wochen und Monaten in dieser Rubrik "Meine Welt".


« zurück

3 Kommentare zu "NEU auf murtalinfo „Der Umwelt-Blog“"

Dominique

14.05.2018 14:58:55
Lieber Max
Was du beschreibst, liegt mir auch sehr am Herzen. Persönlich finde ich auch Filme eine gute Möglichkeit, Leute zum Nachdenken und Verändern zu bringen. Vielleicht interessiert dich die Webseite www.filmefürdieerde.org, dort gibts viele Filme zu dem Thema, auch inspirierende Lösungsansätze.
Alles Gute und schön zu wissen, dass überall Leute aktiv sind!
Dominique

murtalinfo

14.05.2018 17:07:58
DANKE :)

Max

14.05.2018 20:28:59
Hallo,

danke für das Feedback.
Ja, solche Hinweise sind als Anregung und zur Orientierung in der Themenvielfalt sehr willkommen!

Alles Liebe, M.

Ein Kommentar schreiben

Name*
E-Mail*
Was ist die Summe aus 8 und 7?*
Homepage (mit http://)
Kommentar*
Kategorien
Letzte Artikel
Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2022 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG