Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
Blog

Blog / Der Weg meines LEBENS beginnt an der Wohnungstür!

Autorin: Heike ZEIRINGER-REINWALD
www.wohnraumpsychologie.at

 

„Ich kann nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber so viel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll!"  
G.Ch. Lichtenberg

Sie werden sich jetzt sicher fragen, woher ich immer meine schlauen, geistreichen, aber auch meistens tiefsinnigen Sprüche habe, die meisten „fallen mir zu" – diesen hab ich tatsächlich – bitte festhalten! – auf einer WC-Papierrolle gefunden !

Da soll noch mal einer sagen, dass man am stillen Örtchen keine Eingebungen von oben haben kann!

Aber nur diese kleinen Weisheiten haben mir in einer schweren Zeit die Dinge leichter erscheinen lassen. Nach meinem burn-out vor 10 Jahren war ich nur mehr eine Marionette meines eigenen Ichs – „the show must go on", in dieser Zeit hatte ich meinen besten Freund, meinen jetzigen Mann an meiner Seite, der als einziger sehen wollte, was los war, wie ich mir die Nächte wach um die Ohren schlug, nicht mehr essen konnte, nicht mehr schlafen konnte, ein kleines Kind zu versorgen hatte und die Firma musste auch noch wie gewohnt weitergehen, die anderen schauten alle weg, wollten es einfach nicht wahrhaben. Ich wusste, dass ich aus diesem Schlamassel nur selbst und allein rauskommen konnte, wenn ich wieder im Fluss des Lebens mitschwimmen wollte.

Diese letzten Jahre haben mich und meine kleine Familie insofern geprägt, als dass diese Lebensweisheiten und vor allem Menschlichkeit in unserem Leben eine andere Priorität erhielt - und dafür bin ich unendlich dankbar!

So – jetzt ruft die Arbeit!

Ich hoffe, Sie haben sich jetzt einen Grundriss Ihrer Wohnung bzw. Ihres Hauses zurechtgelegt und diesen in 9 gleich große Felder eingeteilt.

Wenn dies der Fall ist, dann können wir mit dem ersten Bereich – ich denke, der wichtigste, denn ohne zu wissen, welchen Weg man im Leben einschlagen soll, helfen auch die anderen nichts – beginnen.

Dieser Teil der Wohnung liegt an der Eingangsseite nach dem magischen Quadrat der Wohnraumpsychologie.

 

1. Lebensbereich: Karriere/Lebensweg/Beruf „ Im Fluss des Lebens sein!"

 

Dieser Bereich Ihres Lebens bzw. Ihrer Wohnung steht für den Standpunkt des ICH! – MEINEN WEG!

Er steht für den Anfang, den Beginn, aber auch für die berufliche Karriere, das Weiterkommen, für das, was man wirklich will im Leben, für die Intuition, auf die eigene Stimme hören. Wie zufrieden bin ich mit meiner beruflichen Situation, bin ich wirklich noch auf dem richtigen Weg, ist es noch das, was ich auch will?

Genau an diesem Punkt war ich, und ich hab den Mut gehabt, einen sicheren Job mit einem guten Gehalt nach 25 Jahren aufzugeben, zu kündigen weil ich mich einfach im Laufe der Jahre weiterentwickelt, verändert hatte und damit nicht mehr glücklich war, es war nicht mehr mein Fluss des Lebens.

Das konnte ich aber erst erkennen, nachdem ich wirklich mein jetziges Wissen umgesetzt hatte, und die Veränderungen nahmen von selbst ihren Lauf – ganz ehrlich.

Ich war von heute auf morgen ohne Job, ohne Einkommen - aber glücklich und frei.

Wenn dieser Bereich harmonisch ist, dann fällt einem das Leben einfach leichter, man hat Erfolge – bei Disharmonie allerdings können zB. Veränderungen nicht so einfach vollzogen werden, man kann krank sein oder aber das Leben stagniert.

Schon wenn man sich plötzlich dort mehr aufhält als bisher, wird diese Energie verstärkt und angeregt.

Ziehen Sie Vergleiche zwischen der Beschaffenheit der Bereiche Ihrer Wohnung und Ihrem tatsächlichem Leben: Gibt es Gemeinsamkeiten? Ist vielleicht der Lieblingsplatz in der Wohnung auch gleichzeitig genau der Bereich Ihres Lebens, in dem Ihnen alles gelingt?

Oder ist genau dort Ihre Gerümpelecke, die auch im wirklichen Leben Probleme macht?

Welche Bereiche benutzen Sie besonders viel und gut und welche fristen ein jämmerliches Dasein?

Sobald das Chi in diesem 1. Bereich der Karriere/Lebensweg/Beruf angeregt wurde, wird sich das auch auf die anderen Bereiche positiv auswirken!


Klaviermusik beruhigt schlechte Energie und stärkt die gute, positive Energie!

Nicht alles auf einmal

Eine kleine Anekdote aus meiner Anfangszeit: Ich hab wieder Mal voller Tatendrang nach einem langen Unterrichtswochenende bei meinem Lehrer sofort das Erlernte in einer – im wahrsten Sinne des Wortes – Nacht- und Nebelaktion (ich hab wirklich die ganze Nacht durchgearbeitet, ich bin immer so ungeduldig und kann nicht warten, wenn ich mir was in den Kopf gesetzt habe) umgesetzt und ALLE Bereiche auf einmal korrigiert und dekoriert und Farben und Formen ausgetauscht und geschleppt und verschoben und umgebaut und ich war unsagbar glücklich als ich mein Meisterwerk in der Früh vollbracht hatte. Das Chi sauste nur so durch die Wohnung, es wusste gar nicht mehr, wo es zuerst mit der Arbeit beginnen sollte nach meiner Chaosaktion – unser Leben war einige Zeit recht aktiv und impulsiv, was aber nicht von Nachteil war. In der nächsten Unterrichtsstunde allerdings wurde uns dann erst gelehrt ja nicht alles auf einmal zu machen – das war es aber schon zu spät und mein Lehrer hatte wieder Mal was zu Lachen! Nur soviel am Rande.

Allgemeine Analyse

Für die allgemeine Analyse eines Wohnbereichs gibt es daher folgende Aspekte zu überprüfen:

· Sind alle 9 Bereiche vorhanden

· Sind sie in etwa gleich groß oder kleiner als andere Bereiche

· Gibt es Fehlbereiche oder aber Überschuss

· Gibt es überall Fenster bzw. Türen

· Sind die Bereiche sauber und aufgeräumt

· Gibt es genug Licht – auch Tageslicht

· Welche Gegenstände befinden sich in den jeweiligen Räumen

· Gibt es eine Balance zwischen hell/dunkel, aktiv/passiv, rund/Eckig usw.

· Kann die Energie, das Chi richtig fließen

 

Allgemeine Maßnahmen: Aufräumen, reinigen, kaputte Dinge entfernen oder reparieren,

Formen: Unregelmäßige, wellenförmige Deko wie zB. Vasen, Polster

Farben: schwarz, dunkelblau oder aber auch goldfarben oder silber

Form: Rund – denn Metall stärkt das Wasserelement!

Aber bitte sparsam damit umgehen, es genügen ein paar wenige, schöne Gegenstände!

 

 

Nehmen Sie sich monatlich eine neue Ecke Ihrer Wohnung vor, die sie gründlich aufräumen, reinigen und umdekorieren, mit Hilfe der dafür passenden Elemente, Farben und Formen.

Ganz wichtig: beschäftigen Sie sich intensiv mit Ihrem Leben, nehmen Sie es wieder selbst in die Hand. Viel Spaß beim „sich auseinandersetzen" und viel Erfolg – den werden Sie haben!

Mein 10 Minuten-Tipp des Tages!

Heute: Fenster reinigen – aber nur in einem Raum!

Das Fenster steht in der Wohnraumpsychologie für das Auge – für die Klarsicht, dafür, Dinge ganz bewusst wahrzunehmen, nicht wegzusehen.

Wenn allerdings die Fenster von außen oder auch von innen blockiert sind durch Balken und Vorhänge dann kann man daraus schließen, dass man irgendetwas nicht sehen möchte bzw. sich nicht reinschauen lassen möchte. Sollten die Fenster durch Schmutz getrübt sein, dann will man offensichtlich nicht ganz genau hinsehen, lieber alles durch einen Schleier beobachten.

Aber glauben Sie mir, je eher Sie die Fenster putzen, sodass Sie wieder klare Sicht haben, desto schneller wird sich an Ihrer Sichtweise was ändern – denn wegschauen hilft nicht wirklich!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein wunderschönes Weihnachtsfest mit Ihren Lieben, eine besinnliche Zeit zum „In-sich-gehen" und reinhören, was man wirklich will – und nicht vergessen, die Raunächte sind zum Räuchern da, am besten ist Silvester um die alte, verbrauchte Energie loszulassen und das neue Jahr mit frischer Kraft zu beginnen! Viel Spaß und viel Erfolg – der ist Ihnen sicher.

 


« zurück

0 Kommentare zu "Der Weg meines LEBENS beginnt an der Wohnungstür! "

Ein Kommentar schreiben

Name*
E-Mail*
Was ist die Summe aus 2 und 4?*
Homepage (mit http://)
Kommentar*
Kategorien
Letzte Artikel
Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2022 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG