Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
News

Murtal: Judenburger Sommer 2017

Murtal: Judenburger Sommer 2017Dienstag, 4. Juli 2017

JUDENBURGER SOMMER 2017 - ACHTSAMKEIT 
[Hymnen an das Leben]

Unter dem Motto „Achtsamkeit“ wartet der Judenburger Sommer dieses Jahr mit einer Reihe höchst bemerkenswerter Musiker auf: mit dem weltweit erfolgreichen Jazzgitarristen Wolfgang Muthspiel, der norwegischen Ausnahmesängerin Rebekka Bakken und der senegalesischen Weltmusikerin Awa Ly. 

Hymnisch ist bereits das Eröffnungskonzert am 8. Juli, unter anderem mit Marc-Antoine Charpentiers festlichem „Te Deum“, dessen Prélude heute als Eurovisionsfanfare weltbekannt ist. Es intonieren Theresa Dlouhy aus Wien (Sopran), Margot Oitzingeraus aus den Niederlanden (Alt), Martin Fournier aus Graz (Tenor) und Lukas Kargl aus London (Bariton), begleitet werden sie vom Orchester Concerto classico nuovo und einer Reihe heimischer Musikgrößen unter Dirigent Peter Vorraber.

Am 14. Juli stellt sich das Wolfgang Muthspiel Quintet mit seinem - vom „The New Yorker“ hochgelobten - neuen Album „Rising Grace“ im Festsaal ein: ein elegantes Meisterwerk des zeitgenössischen Jazz, lyrisch wie leichtfüßig verspielt, mit einfühlsamen Melodiebögen und feingliedrigen Rhythmen. Ein Musikerlebnis, das zum verträumt Zurücklehnen wie aufmerksam Zuhören einlädt.

Awa Ly,  ein Ausnahmetalent aus Frankreich mit senegalesischen Wurzeln, verzaubert zurzeit mit ihrem neuen Album „Five and a feather" halb Europa. Ihr musikalischer Mix - RnB, Soul und African Music - und die phänomenale Bühnenpräsenz machen jedes ihrer Konzerte zu einem außergewöhnlichen Erlebnis. Zu hören und zu sehen ist sie mit Band am 15. Juli, ebenfalls im Festsaal von Judenburg.

Thomas David ist spätestens seit dem Gewinn von “Die große Chance” zahlreichen Österreichern ein Begriff. Mit seinem zweiten Album „to love“ ist er nun wieder auf Tournee und präsentiert es in Judenburg am 21. Juli. Hochkarätig ebenfalls die Gruppe Avec – die 2017 mit Amadeus Austrian Music Award für den besten Sound ausgezeichnet wurde. Tags darauf steht Rebekka Bakken – mehrmalig mit goldenen Schallplatten ausgezeichnet und für den Jazz Echo nominiert – auf der Bühne um ihr zuletzt erschienenes Album Most Personal zu präsentieren. Mit ihrer Stimme über drei Oktaven zählt die Norwegerin zu den wohl markantesten weiblichen Stimmen Europas. 

Aufmerksamkeit wie Achtsamkeit fordert auch eine bemerkenswerte Reihe von Vorträgen, Ausstellungen und Filmen. Die Ausstellung „Parallelwelten“ von Bildhauer Rudolf Hirt und seinem im „Hirt-Haus“ werkenden Künstler-Kollektiv eröffnet am 10. Juli, die gezeigten Werke sind Resultat und Ausdruck von gelebter Achtsamkeit. Um Menschenwürde und Lebensqualität dreht sich der Vortrag von Erika Pluhar am 13. Juli, der begleitet wird von Bildern unter dem Titel Briefe an uns, von Helmuth A. PLO/schnitznigg. Die Grand Dame der Kultur hinterfragt Leistungs- und Erfolgsorientierung, den ständigen Wettlauf und das „Gewinnen müssen“. So entstehen weltweit auch Legionen von Verlierern. In einem weiteren Vortrag vermittelt die in Graz tätige Hirnforscherin und klinische Psychologin Anne Schienle neueste Erkenntnisse zum Thema Gefühl und Mitgefühl aus Sicht der Hirnforschung.   Am 11. Juli wird die neue Produktion des bekannten Filmemachers Yann Arthus-Bertrand („Die Erde von oben“) gezeigt. Mit der Doku „Human – die Menschheit“ hat er anhand von Interviews - die in über 60 Ländern geführt wurden - ein Kaleidoskop aus Lebensfreude, Glück und Sehnsucht,

aber auch den Schattenseiten der menschlichen Existenz geschaffen.  Ein  weiterer bemerkenswerter Dokumentarfilm folgt am 17. Juli. Die Isländerin Hrund Gunnsteinsdottir hatte bei den Vereinten Nationen groß Karriere gemacht, ehe nach der regelmäßigen 100-StundenWoche mit 29 Jahren das Burn-out folgte. In „Innsaei – die Kraft der Intuition“ geht sie der Frage nach, warum wir verlernt haben, unserer Intuition zu vertrauen, und trifft dabei spirituelle Denker, Wissenschaftler, Professoren und Künstler rund um den Globus.   

Judenburger Sommer / www.judenburg.at/judenburgersommer 8.-22. Juli Karten & Info: 03572-85000  www.judenburg.at/judenburgersommer 


« zurück

Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2020 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG