Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
News

KLIMASCHL[MUR]AU – junge Menschen gestalten IHRE Zukunft!

KLIMASCHL[MUR]AU – junge Menschen gestalten IHRE Zukunft! Dienstag, 11. Juni 2019

Die Kinder und Jugendlichen von heute, sind jene, die den Klimawandel am meisten spüren werden. Sie sind es auch, die durch neue Ideen und andere Denkweisen, Veränderungen besser in Angriff nehmen und so die Energiewende herbeiführen können.

Damit das gelingt, hat man in der Vorzeigeregion für erneuerbare Energie, der Holzwelt Murau, ein Klimaschulprojekt ins Leben gerufen. An diesem, vom österreichischen Klima- und Energiefonds finanzierten und von der Klima- und Energiemodellregion Murau unter Mag. Erich Fritz initiiert und betreuten Projekt, haben ein ganzes Schuljahr Pädagoginnen und Pädagogen an 7 Schulen des Bezirkes fächerübergreifend in Deutsch, Mathematik, Werken, Musik usw.an den Themenschwerpunkten: Konsum, Lebensstil und Ernährung gearbeitet. Bei der Abschlussveranstaltung am 07.06.2019 in der WM-Halle Murau präsentieren die 220 Schülerinnen und Schüler die Ergebnisse des Projektes.

Erarbeitet wurden neue Perspektiven und Möglichkeiten für einen klimafreundlichen Lebensstil wie: „Saubere Energie schützt unser Klima“ dazu wurden Exkursionen zu Leuchtturmprojekte in der Region unternommen. So besuchte die NMS Murau die Obersteirische Molkerei, die in Bezug auf Energieressourcen eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt hat und Produzent der Marke Zurück zum Ursprung ist. Die Volkschulen Ranten und Laßnitz besichtigten das Murwasserkraftwerk in Murau. „Energiededektive“ machten einen Schulhaus-Check und zeigte so Möglichkeiten zum Energiesparen auf. Ein weiteres Projekt war „Ich kauf nur, was ich wirklich brauche“ denn Konsum und Ressourcenverbrauch belasten ebenfalls das Klima. Warum muss immer alles neu gekauft werden „Up-Cycling“ wurde zum Thema gemacht. Mit bereits gebrauchten Ausgangsmaterialien sind neue Dinge entstanden. Das Thema „Klimafreundlich wohnen“ wurde ebenfalls beleuchtet. Wie sieht das Haus der Zukunft aus, welche Materialien, welche Funktionen hat es, wie ressourcenschonend ist es und wie groß? Ein „Jausen-Check“ wurde durchgeführt, wie kann ich mit der eigenen Jause das Klima schützen. Dabei wurden die verschiedenen Gütesiegel, Verpackungsaufschriften und der ökologische Fußabdruck der Nahrungsmittel unter die Lupe genommen.

Energiewende und klimaschonender Lebensstil soll in den Köpfen der Kinder und Jugendlichen durch dieses Jahresprojekt verankert werden, denn sie sind es, die die Zukunft der Welt weiter gestalten werden und uns Erwachsene auf unser Fehlverhalten aufmerksam machen.


« zurück

Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2019 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG