Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
News

Murau: Radln für den Klimaschutz - „Giro to zero“

Murau: Radln für den Klimaschutz - „Giro to zero“Montag, 22. Juli 2019

Radln für den Klimaschutz: Simon und Herwig haben auf ihrer Mission Giro to Zero das Nahwärme-Werk der Murauer Stadtwerke GesmbH besichtigt und sich angeschaut, welchen Beitrag die Holzwelt Murau zur Energiewende leistet.

Das Projekt Giro to Zero ist ein Leitprojekt unterstützt vom Klima- und Energiefonds. Seit 2009 gibt es in Österreich Klima & Energie-Modellregionen (KEMs), die unermüdlich gegen die Klimakatastrophe kämpfen und schon viele hundert Projekte für eine nachhaltige Zukunft umgesetzt haben. Um diese vielseitige und erfolgreiche Arbeit vor den Vorhang zu holen, machen sich zwei KEM Manager aus Oberösterreich mit E-Lastenrädern quer durch ganz Österreich und besuchen alle 95 Klima- und Energie-Modellregionen.

Simon und Herwig machten beim Radeln für den Klimaschutz bei ihrem Managerkollegen in Murau halt. Da der Klimaschutz ein zentrales Anliegen dieser Tour ist, organisierte KEM-Manager Erich Fritz ein Treffen mit dem Geschäftsführer der Murauer Stadtwerke beim neuen Heizwerk in Murau. Und die beiden „Radler“ waren wirklich beeindruckt. Sie schwärmten von dem topmodernen Heizwerk, das aus ihrer Sicht wirklich alle Stücke spielt. Bei diesem Heizwerk wurde auch ein thermischer Speicher über das Sonderprogramm „Speicher“ des Österreichischen Klimafonds umgesetzt.

„Ein imposantes Gebäude mit spannender Technik“. Begeistert radelten die beiden dann im Auftrag des Klimaschutzes weiter.

Fotocredit: Holzwelt Murau


« zurück

Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2019 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG