Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
News

NaturLese-Forum 2019 im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

NaturLese-Forum 2019 im Naturpark Zirbitzkogel-GrebenzenMittwoch, 25. September 2019

Unter dem Titel „Berggebiet artenreich – Chancen für Mensch und Natur“ lud der Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen am 19. und 20. September zum diesjährigen NaturLese-Forum in Neumarkt in der Steiermark ein.
 
Rund 45 Teilnehmer besuchten die 2-tätige Veranstaltung, welche ganz im Zeichen der Begegnung von Mensch und Natur stand. Es gab Impulse rund um die Themen Landwirtschaft, Naturvermittlung und Naturverbundenheit.
 
Am ersten Tag drehte sich alles um das Thema Landwirtschaft. Herr Prof. Magnes (Institut für Biologie – Pflanzenwissenschaften, Karl-Franzens-Universität Graz) schaffte einen theoretischen Einblick in die Geschichte des Grünlands sowie in das Grünland vor Ort. Im Anschluss stellten drei Landwirte aus dem Bezirk Murau (Konrad Liebchen, Christian Bachler und Lukas Tockner) ihre Betriebe und Betriebskonzepte vor. Es wurde über Chancen, Probleme und zukünftige Perspektiven einer naturnahen Landwirtschaft gesprochen. Am Nachmittag ging es mit Dr. Thomas Frieß (Biologe, Ökoteam Graz) in die Praxis zur Begutachtung verschiedener landwirtschaftlicher Flächen. Bereits kleine, weniger genutzte Produktionsflächen können viel bewirken in Bezug auf Biodiversität - auch Positives für den Betrieb selbst.
 
Das Bäuerinnenkabarett „Die Miststücke“ lockte am Abend des ersten Tages zahlreiche Besucher in den Raiffeisensaal der Gemeinde Neumarkt. Die sechs Bäuerinnen aus Ober- und Niederösterreich stellten dabei das Bauernleben auf humorvolle und selbstkritische Art und Weise dar und ernteten dabei lautes Gelächter des Publikums.  
 
Unter dem Motto „Ordentlich Schlampert“ startete der zweite Tag des Forums mit Georg Derbuch (Biologe, Mitglied des Vereins thema:natur), in dem es um Naturvermittlung und NaturLesen auf scheinbar „unordentlichen“ Flächen ging. Das Thema wurde in Theorie und Praxis besprochen und bot Inputs, die für Jedermann anwendbar sind. Am Nachmittag ging es um die Themen Naturverbundenheit und Naturentfremdung. Der Waldbade-Experte Martin Kiem aus Südtirol (Buchautor, Coach, Psychologe und Leiter bzw. Trainer bei Lehrgängen für Natur- und Waldbaden in Südtirol und Deutschland) führte die Teilnehmer anschließend ins Waldbaden zur Förderung der Mensch-Natur-Verbindung ein.
 
Die NaturLese-Region
Die Leitidee des Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen ist das NaturLesen – es geht darum, den Menschen wieder näher an die Natur und ihre Geheimnisse heranzuführen. Zahlreiche Maßnahmen, wie die Errichtung eines NaturLese-Museums, die Ausbildung von NaturLese-TrainerInnen und erlebbare NaturLese-Angebote und Veranstaltungen wurden dabei bereits umgesetzt. 


« zurück

Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2019 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG