Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
News

Weltweit daham 2 – Das Chorkonzert des MGVfRAU mit Combo und Rosenholz

Weltweit daham 2 – Das Chorkonzert des MGVfRAU mit Combo und Rosenholz Montag, 7. Oktober 2019

Am 4. Oktober 2019 lud der MGVfRAU Männergesangverein 1860 und Frauenchor zum Chorkonzert „Weltweit daham 2“ unter der musikalischen Gesamtleitung von Walter Bischof. Als Mitwirkende standen die Combo – bestehend aus den Musikern Peter Musenbichler (Bassgitarre), Rudi Hitter (Schlagzeug) und David Paal (Piano) – auf der Bühne. Die Musikgruppe „Rosenholz“ aus Weinitzen bei Graz unter der Leitung von Fritz Windisch umrahmte das Konzet. Durch das Programm führte Karl Hirtler.

Vielseitig und abwechslungsreich und mit Chorleiterin-Premiere

Der Obmann Thomas Hollomey begrüßte im voll besuchten Kulturhaus die Gäste, die Vertreter der Stadtgemeinde Knittelfeld, u.a.  Stadtrat Rene Jäger und Gemeinderat Willi Sturm, sowie viele Abordnungen befreundeter Chöre und Musikvereine.

Mit dem „Frohen Sängermarsch“ begann ein abwechslungsreiche Liedereise rund um die Welt. Es wurde die herrliche steirische Heimat mit „In der Steiermark is a Pråcht“ besungen, ebenso wie die Tücken rund um die Liebe. Als Solisten in dieser Sache traten der Ehrenobmann Arch. DI Klaus Pichler in „A Bam is ka Grasle und Walter Bischof in „Verliabt sein is ka Hexerei“ vor das Publikum, beides Lieder aus Kärnten. Es folgte der deutsche Männerchor „Aus der Traube in die Tonne“, ein Loblied auf den Wein.

Ein erster Höhepunkt des Konzertes folgte mit dem irischen Traditional „Down by the Salley Gardens“. Als Solistin in diesem epischen Liebeslied stand Michaela Damm auf der Bühne – und als Flötist Jan Åkerman. fein umspielt von der Gruppe Rosenholz. Und es blieb im nächsten Lied bei der Liebe, oder genauer gesagt wie man seine Liebe am besten erreicht – nämlich beim „Fensterln“.  In der flotten tschechischen Polka „Andulka“ wurden   hier die Schwierigkeiten des Liebeswerbens gesanglich umschrieben. Beide Lieder wurden von der Chorleiterin Marianne Gelter, die ihre Premiere bei diesem Herbstkonzert feierte, geleitet.

Die letzte Station in der ersten Hälfte des Liederabends war das Tessin in der italienischsprachigen Schweiz. In „Ticino e vino“ wurden die Schönheit des Landes und des dort beheimateten Weines besungen.

Hello Again mit Combo und Ehrung

Mit dem Howard Carpendale-Schlagerhit „Hello Again“, sang sich der Solist Rudi Hitter in die Herzen des Publikums.  Der Schlagzeuger der Combo stieß nun mit seinen Kollegen Peter Musenbichler auf der Bassgitarre und David Paal am Klavier zum Liederabend dazu.

Es folgte Karibiksong „Yellow Bird“ der Mills Brothers ehe das nächste Highlight an diesem Abend folgte.

Der Obmann Thomas Hollomey durfte seinen Vorgänger und Ehrenobmann Arch. DI Klaus Pichler zu seinem 80. Geburtstag und zu seinem 50. Vereinsjubiläum gratulieren. Der große Mann des MGVfRAU Knittelfeld, der 37 Jahre an der Spitze des Chores stand, bedankte sich anschließend für die Ehrung und gab mit „Ol‘ Man River“ aus dem Musical Showboat stimmgewaltig und kraftvoll ein Bass-Solo Stück  zum Besten. Das Publikum honorierte sein jahrelanges Wirken im Verein und vor allem seinem ausgezeichneten Gesang mit Standing Ovations. Begleitet wurde er vom Pianisten David Paal.

Mit „Wild Cat Blues“ stand Jan Åkerman als Solo-Saxophonist gemeinsam mit Walter Bischof als Gitarrist vor einem begeisterten Publikum.

In seiner Paraderolle als Elvis Presley wurde anschließend dem Chorleiter Walter Bischof mit der Elvis-Nummer „Kiss Me Quick“ begeistert Beifall gezollt. Von The Mamas And The Papas folgt der Welthit „Monday Monday“.

Der Frauenchor begann zu träumen mit „All I Have To Do Is Dream“, einem Hit der Everly Brothers, bevor Walter Bischof mit dem Elvis Evergreen „It’s Now Or Never“ die Bühne rockte. Zum Abschluss kehrte der Chor zurück nach Italien mit Ohrwurm „Funiculì Funiculà“.

Unter kräftigem Applaus wurde als Zugabe noch das „So ein Tag“ und das „Chianti-Lied“ dargeboten.Im Anschluss an die Bühnenvorstellung spielte Rosenholz noch während der Weinpräsentation der Zimmermann-Weine aus Radlbrunn in NÖ.

Mit viel Begeisterung und Applaus erntete auch heuer wieder die Gruppe Rosenholz im Knittelfelder Kulturhaus. Die Zwischenmusik der hervorragenden Musikerinnen und Musiker aus Weinitzen bei Graz unter der Leitung von Fritz Windisch, faszinierte und entlockte dem Publikum sehr viel Beifall. Die Besucher wurden nach Russland und nach Griechenland mitgenommen ebenso wie in die Weiten der amerikanischen Prärie und noch viel weiter.

Fotocredit: MGVfRAU Knittelfeld


« zurück

Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2019 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG