Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
News

„Freunde für Freunde“: Treffpunkt bei der Gesundheitsquelle Thalheimer Heilwasser

„Freunde für Freunde“: Treffpunkt bei der Gesundheitsquelle Thalheimer HeilwasserMittwoch, 11. Dezember 2019

Die Geschäftsführung der Thalheimer Heilwasser GmbH lud am Dienstag, dem 10. Dezember 2019, die Initiative von Hans Köstner "Freunde für Freunde" zur Besichtigung in das innovative Unternehmen in der Gemeinde Pöls-Oberkurzheim ein. Über 60 Teilnehmer fanden sich zu diesem Netzwerktreffen ein, um Kontakte und Gedankenaustausch zu pflegen und sich zu informieren. 

Organisator Hans Köstner begrüßte die zahlreiche Netzwerkmitglieder und die beiden  Ehrengäste, den EU-Beamten Dr. Peter Kaltenegger und den Grazer Regisseur und Filmproduzenten Alfred Ninaus, und überreichte den beiden ein Präsent. Dem Gastgeber Dietmar Kert übergab Köstner neben der traditionellen Stein-Uhr von Edelsteine Krampl aus Weißkirchen auch einen echten Steirer Hut.

Dr. Peter Kaltenegger hielt ein sehr leidenschaftliches Plädoyer zur EU, die besser ist als ihr Ruf. Er findet es schade, dass die EU in der Steiermark oft sehr negativ wahrgenommen wird. Hier müsste es eine Änderung im Bewusstsein der Menschen geben, da von der EU für Österreich sehr viel getan wird. Unser Land profitiert überdurchschnittlich stark von den Rückflüssen aus EU-Förderungen für Landwirtschaft und Forschungen, die zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit in der Wirtschaft dienen, sprich auch die Regionen stärken. Es wäre auch ehrlicher und wünschenswert, dass diese EU-Projekte auch der Bevölkerung positiv präsentiert werden, was wieder zu einer insgesamt noch besseren Stimmung gegenüber der EU führen würde. Die Europäische Union eröffnet ihren Mitgliedern viele Möglichkeiten einer EU-Förderung, sie muss nur abgeholt werden, so Kaltenegger

Regisseur und Filmproduzent Ninaus berichtete über seine vergangenen Filmprojekte und über ein neues, das im nächsten Jahr gedreht wird, wo es um „Bergbauernhöfe“ im Murtal geht.

Karl Fussi, Geschäftsführer der Murtaler Seilbahnen Betriebs GmbH, berichtete über einen perfekten Saisonstart mit besten Pistenverhältnisse am Kreischberg bis ins Tal und im Lachtal ist sogar der Zinken offen.

Hans Köstner stellte auch seinen Nachfolger der Initiative „Freunde für Freunde“ vor. Ing. Thomas Feier (Leitung Business Unit Bfi) wird die neue Position antreten. Er wird gemeinsam mit  Ing. Karl Wiegisser der schon von Beginn an Köstner zur Seite stand ab 2020 neuen Schwung in die Freunde Runde bringen.

Im Anschluss führte Geschäftsführer Dietmar Kert und Braumeister Koloman Strohmeier durch den Betrieb. Kert berichtete über das Thalheimer Heilwasser mit 65°dH (steht für „Grad deutsche Härte“) und einem sehr hohen Lithium- und Eisengehalt aus dem ältesten Gesundbrunnen der Steiermark. Beeindruckend bei der  Betriebsführung war auch, dass es fast zwei Jahre gedauert hat, bis die richtige Rezeptur gefunden wurde um mit so hartem Wasser gutes Bier brauen zu können. Ein weiteres Aushängeschild sind die Thalheimer Limonaden in verschiedenen Geschmacksrichtungen, Grundessenz ist natürlich auch das Heilwasser, welche nur ein Drittel Zucker von herkömmlichen Produkten aufweisen. Nach dieser fachkundigen Führung konnten alle viel Informatives mit nach Hause nehmen.

Im Anschluss fand das Netzwerktreffen "Freunde für Freunde" bei einer Verkostung der Limonaden, des Thalheimer Heilwasser und dem Thalheimer Bier mit lithiumhaltigem Heilwasser aus dem ältesten Gesundbrunnen der Steiermark und einem Imbiss seinen Ausklang.

Fotocredit: murtalinfo


« zurück

Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2020 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG