Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
News

„RETTET DAS DORF“ von Teresa Distelberger im Dieselkino Fohnsdorf

„RETTET DAS DORF“ von Teresa Distelberger im Dieselkino FohnsdorfMontag, 2. März 2020

Ausverkauft hieß es am Sonntag, dem 1. März 2020 um 16.00 Uhr im Dieselkino Fohnsdorf beim Dokumentarfilm „RETTET DAS DORF“ von Teresa Distelberger.

Christian Reiner – Geschäftsführer und Bgm. Ing. Bruno Aschenbrenner  Obmann der innovationsRegion Murtal  luden am Sonntag zum Dokumentarfilm „RETTET DAS DORF“ von Teresa Distelberger mit anschließender Podiumsdiskussion mit EU Abgeordneten Peter Kaltenegger, der auch Protagonist des Films ist, ein. Sie haben es geschafft viele Interessierte aus dem Murtal und Murau ins Dieselkino Fohnsdorf zu locken.

In ihrem Film “Rettet das Dorf” beschreibt Teresa Distelberger Dörfer in Österreich und Südtirol von ihrer schönsten, aber auch von ihrer einsamsten Seite. In acht Portraits zeigt die Regisseurin, wie Dorfbewohner ihre gewohnten Strukturen trotz Landflucht aufrechterhalten. „Rettet das Dorf“ zeigt neue Perspektiven und Potenziale und erzählt von den Menschen, die mit ihren Ideen das Dorf retten wollen. Das alte Wirtshaus wird zum Co-Working-Space umgebaut. Ein Bürgermeister im Mürztal setzt sich für ein belebtes Ortszentrum ein. Eine Nahversorgerin sucht eine Nachfolgerin für ihr Geschäft. Eine Direktorin steht für die Erhaltung ihrer Volksschule ein, obwohl jedes Jahr weniger Kinder die Schule besuchen. Eine Landärztin, die sich freut, ihre Kinder in ihrer Heimatgemeinde großzuziehen, jedoch täglich oft hundert Kilometer zurücklegen muss, um auch nichtmobile Senioren medizinisch zu versorgen. Ein Bergbauer, der nach dem Studium mit seiner Familie in ein 30-Seelen-Dorf zog, um den Ort nicht sterben zu lassen. Eine junge Unternehmerin, die von Wien nach Gutenstein in Niederösterreich umsiedelte um dort ihren aufstrebenden Betrieb zum Wachsen zu bringen. Jetzt zählt sie dort als lokaler Hoffnungsschimmer mit vielen neuen Ideen. Oder der Tiroler Brillenmacher, der am ländlichen Standort seiner Manufaktur ganz besonders das Bodenständige schätzt - dennoch weiß er: “Sein hochpreisiges Produkt findet seine Abnehmer in der Stadt.”

Doch vielfach sieht es in der Realität ganz anders aus. Die Landflucht stellt das Dorf auf die Probe: die Jungen ziehen weg, die Betriebe schließen, die Geschäfte stehen leer. Noch ist nicht alles verloren! So wie im friulanischen Riulade, wo sich die Natur innerhalb weniger Jahre den von den Menschen aufgegebenen Siedlungsraum wieder zurückholt, muss es in Österreich nicht kommen. Wie kann das Leben am Land lebendig bleiben, was macht ein Dorf aus? Der Film hält dem Dorfleben den Spiegel vor und zeigt: Jeder kann in einer Gemeinde etwas bewegen, es braucht nur zwei, drei Menschen, die für eine Sache brennen, die Frage ist nur ob man ihn lässt und unterstützt.

Fotocredit: murtalinfo


« zurück

Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2020 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG