Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
News

Gib dem Sommerloch keine Chance – innovative Unternehmensideen gesucht!

Gib dem Sommerloch keine Chance – innovative Unternehmensideen gesucht!Mittwoch, 15. Juli 2020

Einen nachhaltigen Beitrag für die wirtschafts- und regionalpolitische Entwicklung sowie das Gründungsklima im Murtal zu leisten – das ist das Ziel der gemeinsamen Kooperation von Spielberg, Zeltweg, Fohnsdorf, Judenburg und Pöls-Oberkurzheim mit dem Zentrum für angewandte Technologie (ZAT), dem Gründerzentrum in der Obersteiermark.

Herausfordernde Zeiten verlangen nach nachhaltigen frischen Geschäftskonzepten. Denn Innovation ist ein maßgeblicher Schlüsselfaktor für die Wettbewerbsfähigkeit der Region, stabiles Wachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen.

In diesem Sinne haben Gründungsinteressierte diesen Sommer die Möglichkeit gemeinsam mit erfahrenen Experten ihre Unternehmensidee zu schärfen und strukturiert auf Papier zu bringen.

Denn: Eine Idee im Kopf zu haben ist gut, woran es aber oft fehlt, ist das Know-how, die Erfahrung, die Unterstützung und auch die Ermutigung, um sie Realität werden zu lassen. Und genau hier setzt die gemeinsame Initiative an.

„Sommer 2020 – Deine Idee“ ist zweistufig aufgebaut. Die Eintrittskarte ist eine Kurzbeschreibung des geplanten Vorhabens auf knackigen fünf Seiten. Einreichschluss ist der 15. August – ein entsprechender Leitfaden steht unter www.unternehmerwerden.at zur Verfügung. Darauf aufbauend erfolgt ein individuelles Coaching über den Sommer. Die Gründungsinteressierten haben die Chance ihre Ansätze zu verifizieren und erhalten umfassende Unterstützung bei der Weiterentwicklung und Umsetzung ihrer Konzepte. Diese Ergebnisse und Erkenntnisse gilt es dann in einen ersten, aussagekräftigen Businessplan überzuführen. Der Ideen-Sommer 2020 endet mit einer abschließenden Präsentation vor einer hochkarätigen Jury mit dem Ziel die Teilnehmer mit einer geschärften Geschäftsidee in die Selbstständigkeit zu entlassen.

„Das ZAT hat den festen Vorsatz einen wertvollen Beitrag zur Frühphasenmobilisierung und Schaffung und Stärkung einer Gründerkultur in der Obersteiermark zu leisten und kann hier fundierte Erfahrung in der ganzheitlichen Betreuung von Gründungsvorhaben einbringen“, so Dr. Martha Mühlburger, Vizerektorin der Montanuniversität und Geschäftsführerin des dort ansässigen Gründerzentrums ZAT.

Einhelliger Tenor der Bürgermeister der teilnehmenden Gemeinden Fohnsdorf, Judenburg, Zeltweg, Spielberg und Pöls-Oberkurzheim: „Gemeinsam stark sein, um entsprechende Voraussetzungen für eine Verbleib der Jugend in der Region zu schaffen und auch weiterhin wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Egal ob im Bereich überregionales Flächenmanagement, Klimaschutz, Jugendarbeit oder der Entwicklung eines regionalen Marktplatzes.  Das ZAT ist ein professioneller Partner und hat  bereits 15 Jahre lang  die Erfahrung, potentielle Firmengründern unserer Region die bestmöglichste  Begleitung und Unterstützung zu bieten".

Gründungsinteressierte, die tatsächlich planen nach dem Ideen-Sommer in den Partnergemeinden ein Unternehmen zu gründen, finden bereits in der Ideenphase kompetente Ansprechpartner um die Unternehmensidee zu schärfen und weiterzuentwickeln. Die Gründer erhalten eine umfassende und gleichzeitig individuelle Förderung auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Neben einer möglichen finanziellen Unterstützung profitieren die Jungunternehmer insbesondere von der zielorientierten Begleitung ihres Vorhabens.


« zurück

Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2020 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG