Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
News

39. Internationale Musikwoche Großlobming/St. Marein 2020

39. Internationale Musikwoche Großlobming/St. Marein 2020Freitag, 7. August 2020

Mit einem großartigen Auftakt, den Kammermusikabend mit „Tre Con Voce - Strumenti“, Judith Gerdes – Oboe, Susanne Herrmann – Violine und Anja Schmidt – Cello, begann die 39. Internationale Musikwoche Großlobming/St. Marein. Der traditionelle Konzertabend in der Pfarrkirche Großlobming musste abstandsbedingt gestrichen werden.

Es war ein hochkarätiger Auftritt mit Werken der bekannten Meister des Barock Jean Marie Leclair, Jan Dismas Zelenka, Georg Philipp Telemann, Claudio Monteverdi, Giovanni Battista Pergolesi, Georg Friedrich Händel und Johann Joachim Quantz.

Die Sommerserenade am Sonntag sollte eigentlich im Schlosshof des G`Schlössl Murtal über die Bühne gehen, wetterbedingt entschied man sich dann für den Turnsaal der Volksschule als „Konzertsaal“. Um die Ansteckungsgefahr durch Corona hintanzuhalten, wurden die Sicherheitsvorkehrungen strikt eingehalten.

Zwar fehlte das Ambiente, aber dem Programm tat es keinen Abbruch. Konzertmeisterin des Festivalorchesters „Louis Spohr Sinfonietta“ Lore Schrettner konnte wieder mit einem phantastischen Programm aufwarten. Die bunte Palette reichte von der Marschmusik über die Oper und Operette, von russischen Volksmelodien, deinem spanischen Tanz bis hin zum Jazz. Aufgewertet wurde der Konzertabend durch die solistischen Auftritte von Klaus Steinberger (Cello), Michael Leitner (Violine) und der beliebten Opern- und Operettensängerin Iva Schell.

Die Stimmung war ausgelassen, Michael Leitner machte Dampf als Jazzviolinist und Iva Schell brillierte mit dem Schwipslied als Zugabe aus „Eine Nacht in Venedig“.

Ein feierlicher Abschluss

Mit dem Jubiläumskonzert 30 Jahre Louis Spohr Sinfonietta ging die diesjährige Internationale Musikwoche Großlobming/St. Marein zu ende.

Vier Stücke standen auf dem Programm, von Barock bis zur Hochromantik, von Georg Friedrich Händel bis Antonín Dvořák. Vorweg zum Star dieses Konzertabends, dem Flötisten Alexander Umundum. Man muss des miterleben, sonst glaubt man das nicht, was der Achtjährige von sich gibt. Mit tanzenden Fingern, scheinbar mühelos beherrschte er seine Blockflöte. Das Concerto in G- Dur, für Sopranblockflöte, Streicher u. Basso continuo von Antonio Vivaldi ist wahrlich kein einfaches Stück. Der hochbegabte Alexander hat es bravourös vorgetragen. Pater Othmar Stary leitete den Konzertabend mit einen Abriss aus Beethovens Leben, anlässlich seines 250 Jährigen Geburtstags ein.

Die Louis Spohr Sinfonietta wurde 1990 von Lore Schrettner im Einvernehmen mit der Internationalen Louis Spohr-Gesellschaft in Kassel gegründet. Der Name bezieht sich auf den großen Violinvirtuosen, Dirigenten und Komponisten Louis Spohr (1784-1859), der viele Jahre seines Lebens in Kassel wirkte.

Bildtext: Jubiläumskonzert in der Pfarrkirche St. Marein mit dem jungen talentierten Flötisten Alexander Umundum

Fotocredit: ©Walter Schindler

 


« zurück

Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2020 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG