Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
News

22. April Earth Day (Tag der Erde) - so können wir die Umwelt schützen

22. April Earth Day (Tag der Erde) - so können wir die Umwelt schützenDonnerstag, 22. April 2021

Heute findet in über 175 Ländern jedes Jahr der Earth Day (Tag der Erde) statt und soll die Wertschätzung für die natürliche Umwelt stärken. Am internationalen Aktionstag geht es darum, Bewusstsein für einen umweltbewussten und nachhaltigen Lebensstil zu schaffen und für Umweltprobleme zu sensibilisieren. Der Earth Day steht jedes Jahr unter einem neuen Motto, heuer lautet es „Restore our Earth“. Am 22. April 2021 feiert der Earth Day bereits sein 51. Jubiläum.

Die Menschen, die verrückt genug sind, zu glauben, die könnten die Welt verändern, sind diejenigen, die es tun.
-Steve Jobs

Der Tag der Erde (Earth Day) ist eine wichtige Erinnerung daran, dass wir gemeinsam daran arbeiten müssen, die Umwelt zu erhalten. Und das gilt auch für dieses Jahr.

Heute ist ein guter Tag um endlich anzufangen, unser Leben zu verändern – und aufhören, absurden Unsinn zu konsumieren. Ein paar Tipps für den Sofortstart.

Jetzt bessere Produkte einkaufen

Viele Konsumenten kaufen gerne bekannte Marken, weil sie dank schlauer Werbung nur ihre beste Seite kennen. Sieht man jedoch genauer hin, beginnt der Glanz vieler Produkte schnell zu verblassen. murtalinfo zeigt hier 10 bessere Alternativen.

  1. Weniger Müll verursachen. Zum Schutz der Umwelt ist es ganz wichtig, die Menge an Müll, die täglich produziert wird, drastisch zu reduzieren. Beim Einkaufen darauf achten, möglichst wenige Produkte zu kaufen, die in Plastik eingepackt sind.
  2. Reparieren statt neu kaufen spart Ressourcen.
  3. Regionale und saisonale Produkte kaufen.
  4. Auf den eigenen ökologischen Fußabdruck achten.
  5. Auf Billig-Mode verzichten und nachhaltige hochwertige Mode-Labels kaufen.
  6. Auf Coffee-to-go-Becher verzichten, die nach dem Gebrauch sofort im Müll landen und wiederverwendbare Becher verwenden.
  7. Auf SUV’s in der Stadt zu verzichten. Es ist schon fast zum Klischee geworden: Eltern, die ihre Kinder mit dem schicken SUV zum Kindergarten oder Schule fahren, weil der so „sicher“ ist. Der Geländewagen wurde - man errät es sicher - für unebenes Gelände gebaut und dort sind sie wohl auch sinnvoll.
  8. Kaffee in Kapseln – in der Werbung wird das Trinken von Kapselkaffee gekonnt als stilvoller Genuss inszeniert. Viele Kunden glauben deshalb, sich mit Nespresso & Co. etwas „Edles“ zu gönnen. Dabei ist der Kaffee vor allem eines: teuer. Bis zu 70 Euro pro Kilo zahlt man hier. Ein Kilo Fairtrade-Kaffee hingegen bekommt man schon für ca. 20 Euro – und spart außerdem jede Menge Müll.
  9. Salat und Obst geschnitten in Plastikschüsseln. Es mag praktisch sein und ehrlich gesagt auch ziemlich faul. Genau wie der Salat und das Obst selbst: Der ist laut Öko-Test mit so appetitlichen Dingen wie Pestiziden, Schimmel und Keimen belastet. Und hinterlässt dazu noch unnötig viel Plastikmüll statt wertvoller Nährstoffe.
  10. Auf stilles Wasser in Einweg-Flaschen verzichten. Wir in Österreich sind mit gutem Trinkwasser gesegnet und können das Wasser direkt von der Leitung kommend trinken.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Bodenversiegelung zu stoppen. Mit unserem derzeitigen Bodenverbrauch verbauen wir wortwörtlich die Zukunft der nächsten Generationen. Wir verlieren dadurch unsere landwirtschaftliche Produktionsgrundlage und somit die Basis für eine gesicherte Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. 13 Hektar des wertvollen Bodens werden pro Tag verbaut und versiegelt. Das entspricht alle zehn Jahre einer Fläche so groß wie Wien. Dabei liegt das Nachhaltigkeitsziel bei maximal 2,5 Hektar Bodenverbrauch pro Tag. Hier ist vor allem die Politik zum Handeln aufgefordert.

 

Fortschritt ist ohne Veränderung unmöglich.

Reduzieren, wiederverwenden, recyceln ist angesagt.

Rette die Erde!


« zurück

Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2021 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG