Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
News

Heute ist internationale Tag der Pflege

Heute ist internationale Tag der PflegeMittwoch, 12. Mai 2021

Es braucht mehr als den applaudierenden Dank ans Pflegepersonal!

Der internationale Tag der Pflege, auch Tag der Krankenpflege oder engl. International Nurses Day genannt, wird jährlich am 12. Mai gefeiert und steht heuer unter dem Motto: „A Voice to Lead - A Vision for Future Healthcare“(„Eine Stimme zum Führen - Eine Vision für die zukünftige Gesundheitsversorgung“). Ziel des Aktion Tages ist, die Leistungen der Menschen in Pflegeberufen in den Mittelpunkt zu rücken, ihre Arbeitssituation zu verbessern und auf Missstände im Pflegesystem hinzuweisen.

Das Thema Pflege ist politisch gesehen in Österreich sehr brisant und immer noch mehr als aktuell.

Der breite Beteiligungsprozess zur Pflegereform hat gezeigt, dass es in der Pflege noch großen Verbesserungsbedarf gibt. Das ist vor allem das Ergebnis der langjährigen politischen Vernachlässigung dieses wichtigen Sektors", hält Bedrana Ribo, Sprecherin für Senioren und Pflege der Grünen, zum Tag der Pflege fest.

2020 wurde von der Regierung als Jahr der Pflege ausgerufen. Inklusive großer geplanter Reform in vielen wichtigen Bereichen.

Dann kam Corona ...

Lang fällige Pflegereform darf trotz Corona nicht verschoben werden

Die Pandemie zeigt uns, dass gut ausgebildete Fachkräfte im Pflegebereich eine überlebenswichtige Ressource sind, die ein System zum Kippen bringen kann. Pflege ist daher kein Thema, das man auf später vertagen darf, warnt Ewald Sacher, Präsident der Volkshilfe Österreich: „Wenn wir nur zehn Jahre in die Zukunft schauen, braucht Österreich über 70.000 Menschen mehr in der Pflege. Worauf wollen wir noch warten?“

Bei einer Pressekonferenz im Oktober 2020 hieß es zuletzt erneut, dass es in Zukunft mehr Geld brauche um die Pflege zu finanzieren. Ohne sich jedoch auf eine Summe festzulegen zeigen sich viele Organisationen enttäuscht und verweisen auf die Dringlichkeit der Pflegereform, denn: „Tag der Pflege ist in Österreich nicht nur heute, sondern für zigtausende Betroffene, für pflegebedürftige Menschen und für Pflegende und Betreuende jeden Tag.“

Pflegereform mit Einbindung der Experten fehlt momentan noch

Eine solch grundlegende Reform des Pflegesektors könne nur mit der Einbindung von Experten geplant und umgesetzt werden. Bisher habe es seitens des Ministeriums noch keinen konkreten Terminvorschlag für die Einbindung einer solchen Taskforce gegeben. „Eine Pflegereform braucht die Erfahrung und das Wissen der am Gemeinwohl orientierten freien Trägerorganisationen der mobilen und stationären Pflege sowie der unterschiedlichen Betreuungsdienstleistungen“, so Erich Fenninger Vorsitzender SWÖ in einer Presseaussendung gestern. „Unsere Hand zur Zusammenarbeit ist ausgestreckt.“

Ebenfalls dringend notwendig sei die Erarbeitung eines österreichweit einheitlichen Betreuungsschlüssels für das Pflegepersonal. Derzeit ist dies in jedem Bundesland unterschiedlich geregelt und gehöre vereinheitlicht. Es ist nicht nachvollziehbar und auch nicht gerecht, dass es vom Bundesland abhängig ist, wie die Betreuung im Pflegeheim personell aufgestellt ist, wie intensiv sich die einzelnen Pflegepersonen um die einzelnen Pflegebedürftigen kümmern können und wie viel Zeit die Betreuer mit den zu Pflegenden überhaupt verbringen können.

Alle Menschen sollen in Würde altern und bei Bedarf eine qualitativ hochwertige Pflege oder Betreuung in Anspruch nehmen können. Wir alle werden früher oder später in Kontakt mit Pflege kommen, egal ob als Betroffene, als pflegende Angehörige oder als Pflege- beziehungsweise Betreuungskraft. Jede Investition in die Pflege ist eine Investition in uns alle und in die Zukunft.

Geschichte

Seit 1967 wird der internationale Tag der Pflege am Geburtstag von Florence Nightingale, eine britische Krankenschwester – die selbst an einer neuroimmunologischen Erkrankung, Myalgische Enzephalomyelitis, kurz ME litt und durch die Krankheit über 50 Jahre ihres Lebens ans Bett gefesselt war – gefeiert. Sie war die Tochter einer wohlhabenden Familie und gilt als Pionierin der modernen Krankenpflege. Besonders ihr Einsatz im Krimkrieg wurde in Großbritannien gelobt und so ging sie als "Lady with the Lamp" in die britische Folklore ein.

Seit 1995 wird auch der Internationale Tag des chronischen Erschöpfungssyndroms, engl. "International CFS/CFIDS/ME Awareness Day" begangen. An ihrem Geburtstag wird ihr zu Ehren der Internationale Tag der Pflege und der Internationale Tag des chronischen Erschöpfungssyndroms gefeiert.


« zurück

Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2021 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG