Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
News

Murtal: NEU! Kunst im öffentlichen Raum in Knittelfeld

Murtal: NEU! Kunst im öffentlichen Raum in KnittelfeldMittwoch, 8. Juni 2022

Ein Kooperationsprojekt des Instituts für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark mit dem Steirischen Dachverband der offenen Jugendarbeit.

Für Jugendliche haben externe Krisen – wie derzeit die Corona-Krise – und die damit einhergehenden Maßnahmen eine besondere Brisanz. Soziale Kontakte und Freiräume sind zentrale, entwicklungspsychologisch bedeutende und stabilisierende Faktoren für junge Menschen. Mit dem Wegfall derselben entgehen den Jugendlichen wichtige, für ihren Lebensweg entscheidende Möglichkeiten, sich auszuprobieren und zu entfalten. Es entstehen Leerräume, die auf verschiedenste Art und Weise gefüllt werden. Genau diese Thematik greift das Projekt NEU! des Instituts für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark und der Offenen Jugendarbeit auf. Interventionen im Zeichen der Erneuerung aus dem Blickfeld von Jugendlichen sollen entstehen. Die Künstler*innen und -kollektive Anna Jermolaewa & Scott Clifford Evans, Total Refusal und Florian Berger werden in jeweils einen der Orte Knittelfeld, Kindberg und Passail eingeladen. Dort erkunden sie mit den Jugendlichen vor Ort die Veränderungen ihrer Lebensumgebung und bearbeiten NEUES. Gemeinsam werden mittelfristige künstlerische Interventionen für den öffentlichen Raum der jeweiligen Gemeinde entwickelt, welche die Themen der Jugendlichen öffentlich wahrnehmbar und deutlich machen sollen.

Das erste Projekt der Reihe „Leo! Friedliche Eroberung von unten“ von Florian Berger wird am 7. Juni 2022 in Knittelfeld eröffnet. In Knittelfeld arbeitete der bildende und darstellende Künstler sowie gelernte Friedhofsgärtner Florian Berger seit Mai mit Jugendlichen daran, öffentliche Räume von ihrer Vorbestimmtheit zu lösen. Nach einem ersten Kennenlernen und Erkunden des Ortes im Mai stellte sich Berger gemeinsam mit den Jugendlichen in einem mehrtägigen Bau-Workshop Fragen wie zum Beispiel welche Potenziale Räume haben, was die Jugendlichen interessiert und wie etwas gebaut wird. Gemeinsam wurden die Bedürfnisse in der Stadt besprochen, man ging auf die Suche nach neuen Orten und entwickelte Räume, an denen die Jugendlichen ungestört sein können, experimentieren und scheitern dürfen. Unterstützt wurde Berger dabei von dem Künstler Sebastian Sattlecker. Das Ergebnis des Workshops ist ab 7. Juni in Knittelfeld zu sehen und wird den Jugendlichen für die weitere Verwendung übergeben.

Foto: v.l.n.r.: Florian Arlt, Jugendliche des Projektes NEU!, Bürgermeister Harald Bergmann
Fotocredit: Universalmuseum Joanneum / J.J. Kucek

 


« zurück

Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2022 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG