Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
News

Murau: Drei Tage wurde in Oberwölz gefeiert

Murau: Drei Tage wurde in Oberwölz gefeiertMittwoch, 20. Juli 2022

Die Sportunion Oberwölz – Lachtal feierte seinen 70. Geburtstag
Dass Oberwölz Feste feiern kann zeigte sich einmal mehr am Wochenende, es galt 70 Jahre Sportunion Oberwölz – Schönberg zu feiern. Das Team mit Obmann Friedwald Reiter hatte das Dreitagefest schon lange bestens vorbereitet.  Es wurde das erste große gemeinsame Fest mit den ehemaligen Sportvereinen von Schönberg. Die Sportunion Oberwölz wurde vor 60 Jahren mit dem Schiclub Lachtal fusioniert, diesen gab es damals schon 10 Jahre lang. Vor 5 Jahren kam es zur Fusion mit der Sportunion Schönberg.

Das 3 Tagefest
Das Feiern hat am Freitag begonnen, am Samstag waren über den Tag hindurch sportliche Bewerbe am Festprogramm ehe am Abend die Unterhaltung im Festzelt rund 2000 Besucher anlockte. Am Sonntag wurden mit einem Festakt im Festzelt an die 200 Ehrungen verdienter Funktionäre und sportliche Größen vorgenommen. So wurden von der Stadtgemeinde Oberwölz an Michael Rottensteiner für seine internationale sportliche Leistungen das Ehrenzeichen und Nici Schmidhofer für ihre sportlichen Leistungen der Ehrenring verliehen.

Stark vertreten waren am Sonntag die politischen Mandatare wie LTP Manuela Khom, NRAbg. Max Lercher und der demnächst wieder in den NR einziehen wird Karl Schmidhofer, Bgm. Hannes Schmidhofer. Ebenso war Steir. Schiverbandspräsidentin Renate Götschl, die Präsidentin Tennisverbandes Barbara Muhr, Vizepräsident des Fußballverbandes Wolfgang Josef Maier, Finanzreferent der Sportunion Stmk. Otto Esterl und BO der Sportunion Gottfried Lintschinger   nach Oberwölz gekommen. Die Vertreter der Sportverbände nahmen mit den politischen Vertretern die Ehrungen der Funktionäre und Sportler von Oberwölz vor.
Einen Festzug mit viel sportlichen Flair gab es am Nachmittag durch Oberwölz mit einigen tausend Zusehern. Beim Festzug der Oberwölzer Vereine und einigen von auswärts wurde gezeigt, wiesehr in Oberwölz die Vielfalt des Sports gelebt wird. Und man war sich einig, „Oberwölz kann Feste feiern“. Rund 150 freiwillige Helfer, alle Vereine in Oberwölz helfen zusammen, wenn es derart große Festlichkeiten gibt.

Infos zur Sportunion
Die Sportunion hat nunmehr 1.400 Mitglieder in 8 Sektionen, „wir sind sehr bestrebt, dass wir viel Jugend für unsere Sektionen begeistern können und wir erhalten unsere Sportanlagen selbst“ sagt Obmann Friedwald Reiter über das Vereinsgeschehen. In der Sportunion Oberwölz spielen alle sportlichen Akteure auch in den Meisterschaftsmannschaften ohne jedes Entgelt, es sind alles nur die in Oberwölz ihren Wohnsitz haben“ freut sich Obmann Reiter und verweist auch auf besondere Mitglieder, vor allem im Wintersport wie Nici Schmidhofer oder Lara Steinwidder im Snowboard, dies zeige, der Wintersport hat in der Sportunion Oberwölz sehr hohe Bedeutung. Zu den großen Talenten zählen auch Jonas Löcker, er ist U17 Nationalteamspieler und Moritz Würger zählt zu den besten Wintersportnachwuchshoffnungen. In den beiden Fußballkampfmannschaften sind vor allem der Nachwuchs aus Oberwölz am Ball, „dadurch, dass wir die Jugendarbeit sehr forcieren, können wir den Bedarf in den Kampfmannschaften selbst besetzen, es gibt einige wenige Spieler von auswärts, die aber die Bedingungen des Vereines akzeptieren müssen, ohne Entgelt zu spielen“ sagt Friedwald Reiter und lobt auch die erfolgreiche Arbeit der Trainer von den Kindern aufwärts bis zu den Meisterschaftsmannschaften. In der Sportunion Oberwölz freut man sich sehr über das rege Besucherinteresse bei den Meisterschaftsspielen, es zeige sich, weil mit wenigen Ausnahmen nur Spieler aus Oberwölz um die Punkte kämpfen, dies von der Bevölkerung sehr honoriert wird, damit könne man die Sportanlagen auch in Bestzustand halten. „Der alljährliche Höhepunkt am Sportplatz ist das Derby gegen St. Peter, es kommen bis zu 1000 Zuschauer, die ein spannendes Match mitverfolgen, das Schöne daran ist, wenn das Spiel gelaufen ist gibt es wie immer es auch ausgegangen ist beste Gesprächsbasis beider Mannschaften aber auch der Zuseher“ so Friedwald Reiter. Die Sportanlagen in Oberwölz wie auch für Winter im Lachtal seien in sehr guten Zustand, mit den Einnahmen vom Jubiläumsfest wolle man nun auch ein Vereinsheim für den Tennissport finanzieren. Sehr beliebt ist auch der Volksschitag, seit Jahren im Lachtal mit Beteiligung bis zu 300 Schiläufern. Neben den sportlichen Aktivitäten zählt die Sportunion zu den Trägervereinen in der Stadtgemeinde Oberwölz freut man sich im Vereinsvorstand. Nicht zu kurz kommen in der Sportunion auch das Turnen vom Babyturnen bis zur Jugend ist viel Bewegung angesagt. Viel Erfahrung hat Obmann Friedwald Reiter mit Fußball: Mit 7 Jahren in Jugendgruppen begonnen, mit 17 Jahren zur Kampfmannschaft gekommen und 15 Jahre hindurch Siege und Niederlagen mitgetragen. „Das schönste bei allen diesen Spielen war und ist die Gemeinschaft, die hier gelebt wird. 

Bildtext:
Michael Rottensteiner, erfolgreicher Schitrainer und Schirennläuferin wurden von der Stadtgemeinde Oberwölz mit dem Ehrenzeichen bzw. Ehrenring geehrt. Im Bild die Geehrten mit den Funktionären und politischen Vertretern beim Festakt.

 


« zurück

Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2022 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG