Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
News

Musikverein Stadtkapelle Murau lud zum Parkkonzert

Musikverein Stadtkapelle Murau lud zum ParkkonzertFreitag, 5. August 2022

Traditionsmärsche waren das Programm – viel Applaus vom Publikum

Die Tradition der Parkkonzerte des Musikvereines der Stadtkapelle Murau erfreut seit Jahrzehnten große Beliebtheit. Über Jahrzehnte pflegte dies Kapellmeister Philipp Fruhmann, er war auch viele Jahre Bezirks- und Landeskapellmeister, diese Tradition, wie schon letztes Jahr wird dies vom neuen Kapellmeister Gernot Mang fortgesetzt. Am Mittwochabend stand beim 2. Parkkonzert dieses Jahres die traditionelle Marschmusik im Programm der Stadtkapelle Murau. Als Moderator konnte Dr. Friedrich Anzenberger, er leitet das Dokumentationsarchiv des Österreichischen Blasmusikverbandes, gewonnen werden. In seiner Moderation gab Anzenberger viel Einblick in das Leben der Komponisten der Marschmusik.

Philipp Fruhmann, der fast 60 Jahre den Musikverein Stadtkapelle Murau leitete blickte beim Parkkonzert auf die Anfänge dieser erfolgreichen Sommerkonzerte zurück. „Mein Vorgänger Max Rabitsch hat bereits in den 50er Jahren begonnen, beim Brunnen in Nähe des Stadtparkes im Sommer ein Konzert zu spielen. Als ich Kapellmeister wurde haben wir begonnen hier im Stadtpark die Parkkonzerte zu spielen, dies hat sich gesteigert bis in die 70er Jahre waren es schon bis zu 5 Konzerte“. Sehr gut angenommen seien diese Konzerte von Teilen der Murauer Bevölkerung geworden aber auch von Gästen, die in Murau und Umgebung auf Urlaub waren schildert Philipp Fruhmann die Erfolgsgeschichte der Parkkonzerte. Diese werden nun vom neuen Kapellmeister Gernot Mang im bisherigen Umfang fortgeführt. Der nunmehrige Ehrenkapellmeiste, auch auf Bezirks- und Landesebene, hat auch einen weiteren Schritt, Neuland gesetzt: 1965 hat er es gewagt, erstmals in der Blasmusik eine Frau als aktive Musikerin aufzunehmen, es war dies Friederike Fixl. „Den männlichen Kollegen war dies nicht erwünscht, ich habe aber es durchgesetzt, auch weil, ihr Gatte ein aktiver Musiker in unseren Reihen war“. Damals wurden mehrere junge Musiker aufgenommen aber auch mit Friederike Fixl eine Frau. Nach und nach haben Musikvereine erkannt, dass Damen in den Musikvereinen als aktive Musikerinnen nur eine Bereicherung sein können. „Heute wäre eine Musikkapelle ohne Frauen nicht mehr denkbar“ so Philipp Fruhmann. Dieses Bild zeigt sich, wenn man in die Reihen der Musikkapellen blickt, Mädchen und Frauen haben ihren Platz in der Blasmusik. Diesem Thema ist auch die Sonderausstellung im Blasmusikmuseum in Oberwölz gewidmet.   

Im Rahmen des Parkkonzertes am Mittwochabend wurden auch Jugendliche geehrt, die kürzlich die Prüfungen um das LAZ in Gold erfolgreich abgelegt haben. Es sind dies Hannah Kralik auf Klarinette, Katharina Brunner auf Horn und Maximilian Steiner auf Tuba. Die erfolgreichen JungmusikerInnen stellte Jugendreferentin Martha Lercher vor. Die LAZ in Gold übereichten mit Obmann Richard Dullnigg Kapellmeister Gernot Mang und Dr. Fritz Anzenberger. Dieser leitet auch den wissenschaftlichen Teil im Blasmusikmuseum in Oberwölz.

Im Publikum waren u.a. auch E-Kapellmeister Philipp Fruhmann wie Bezirkskapellmeister Helmut Eichmann


Bildtext: Marschmusik vom Feinsten beim 2. Parkkonzert d.J. vom Musikverein Stadtkapelle Murau.
Text und Fotocredit: Anita Galler

 


« zurück

Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2022 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG